Buchtipp: „The Tale of Peter Rabbit“

DSC_1824p.jpg
„The Tale of Peter Rabbit“ von Beatrix Potter; für Kinder ab drei Jahren ISBN 978-0-7232-5919-0; auf deutsch: „Die Geschichte von Peter Rabbit“, Foto: Melissa Moverley

Als nächstes Kinderbuch stelle ich „The Tale of Peter Rabbit“ von der Autorin Beatrix Potter vor; aus dem Sammelband „The World of Beatrix Potter Treasury: Favourite Original Peter Rabbit Tales“. Die deutsche Ausgabe heißt „Die Geschichte von Peter Rabbit“. Erschienen ist die Geschichte erstmals 1902 im Verlag „Frederick Warne and Co.“. Sie hat „The Tale of Peter Rabbit“ zudem selbst illustriert. Es war ihr erstes veröffentlichtes Kinderbuch. Das Sammelband wurde 1996 das erste Mal bei demselben Verlag herausgebracht.

Peter Rabbit ist ein gefräßiges und erkundungsfreudiges kleines Kaninchen: Trotz der Warnung seiner Mutter, aus seinem Vater habe Mr. McGregor Pastete gemacht, begibt sich Peter geradewegs zu Mr. McGregors Gemüsegarten. Während seine Geschwister Flopsy, Mopsy und Cottontail brav Beeren am Wegesrand pflücken, ist für Peter die Verlockung des Gemüsebeets einfach zu groß. Er zwängt sich unter den Gartenzaun hindurch und frisst so viel Gemüse, dass ihm schlecht wird. Schließlich stößt er auf Mr. McGregor, der ihn zu seinem Entsetzen ebenfalls entdeckt. Peter ergreift panisch die Flucht mit Mr. McGregor samt Rechen dicht auf seinen Fersen. Eine wilde Verfolgungsjagd durch den Garten beginnt, bei der Peter durch Missgeschicke sowohl seine gute blaue Jacke als auch seine Schuhe verliert.

„Die Geschichte von Peter Rabbit“ ist eine unglaublich niedliche und rührende Geschichte: Potter hat mit Peter Rabbit eine Figur erschaffen, mit der sich Kinder identifizieren können. Denn jedes Kind nascht gerne, genau wie Peter, selbst wenn es weiß, dass dies Konsequenzen hat. Deshalb kann es die Verlockung des Gartens nachvollziehen, sich aber auch sonst durchgängig in ihn hineinversetzen. Durch ihre bildreiche Sprache, schafft es Potter ebenfalls, den Leser in die Handlung zu ziehen. Dadurch entsteht eine Erzählung, die den Leser mitreißt, berührt und fesselt mit vielen besonders ergreifenden Stellen, welche die Illustrationen noch intensivieren. Ihre Bilder sind farbenfroh und voller Emotionen, weshalb sie maßgeblich zur Lebendigkeit der Geschichte beitragen. Die enge Bindung zwischen dem Leser und Peter hält Potter erfolgreich von Anfang bis Ende aufrecht und so ist man erleichtert, als Peter es zurück in den Kaninchenbau schafft.

Zusammenfassend kann ich dieses Buch nur empfehlen: Peter Rabbit ist mit so viel Tiefe geschrieben,  so menschlich dargestellt und Potters wunderschöne Zeichnungen sind mit so viel Liebe gestaltet, dass er fast real wird. Es ist kein Wunder, dass dieses Buch schon damals so beliebt war und noch heute seinen Reiz nicht verloren hat.

Interessantes Zusatzwissen:

Wusstet ihr, dass Beatrix Potter die Geschichte von Peter Rabbit ursprünglich für den Sohn ihres früheren Kindermädchens schrieb, als dieser an Scharlach erkrankt war? Oder, dass ihr eigenes Kaninchen Peter Piper, Potter inspirierte?

Peter Rabbit Ecke:

Für wahre Peter Rabbit Fans, die genauso neugierig sind wie er und noch tiefer in die Welt von ihm und Beatrix Potter eintauchen wollen gibt es gute Neuigkeiten:

Von den Einkünften, die ihr Peter Rabbit einbrachte, kaufte sich Potter ein Cottage am Lake Windermere im Lake District. Dort lebte und schrieb sie ihre nachfolgenden Bücher. „Hill Top house“ ist heute ein Museum. Da es genauso erhalten wurde, wie es zu Potters Zeit war, wirkt es als wäre die Zeit stehen geblieben; eine wahre Zeitkapsel also…

Mehr Infos unter www.nationaltrust.org.uk/hill-top

Noch mehr Peter Rabbit:

Es gibt auch sehr schöne Aufklapp- bzw. Pop-Up Bücher von Peter Rabbit. Zwei davon, die ich als Kind wirklich gerne angeschaut habe, findet ihr hier:

  1. „The Tale of Peter Rabbit“: Dies ist ein Pop-Up Buch und lediglich eine Anlehnung an die ursprüngliche Geschichte von Beatrix Potter.
  2. „Where’s Peter Rabbit?“: Dies ist eine von Beatrix Potter authorisierte Ausgabe.
DSC_1828a.jpg
„The Tale of Peter Rabbit“; ISBN 1-85627-727-5, „Where’s Peter Rabbit?“; ISBN 0-7232-3519-8, Bilder: Melissa Moverley

Über Beatrix Potter:

Geboren wurde sie am 28. Juli 1866 in Kensington, London in eine wohlhabende Familie. Potter liebte es schon als Kind zu zeichnen und erhielt Privatunterricht von einer Kunstlehrerin. Sie erschuf etliche Bilder von ihren vielen Haustieren, besonders von ihren Kaninchen. Auch sonst war sie sehr von der Natur fasziniert und fertigte später sogar wissenschaftliche Zeichnungen an. Sie verfasste sogar eine Studie über Fungi. Bevor sie durch Peter Rabbit zur erfolgreichen Kinderbuchautorin wurde, verdiente sie ihr Geld unter anderem durch das Gestalten von Karten. Ihre erste Geschichte Peter Rabbit wurde zunächst von allen Verlagen abgelehnt, an die sie sich wandte. Deshalb ließ sie diese zunächst selbst drucken und verteilte die Kopien an ihre Freunde und Familie. Erst später änderte der Verlag „Frederick Warne and Co.“ seine Meinung. Potter verstand es, ihre Geschichten zu vermarkten: Sie fertigte schon 1903 selbst einen ersten Peter Rabbit-Plüschhasen und entwickelte danach zahlreiche andere Werbeprodukte. Potter war überzeugt von den Prinzipien des National Trust. So kaufte sie während ihrer Zeit im Lake District zahlreiche Bauernhöfe, um sie zu erhalten. Zudem züchtete sie Herdwick Schafe, wofür sie mehrfach ausgezeichnet wurde. 1943 wurde sie zur ersten weiblichen Präsidentin des „Herdwick Sheep Breeders‘ Association“. Sie starb am 22. Dezember 1943 mit 77 Jahren und überließ die Bauernhöfe, das dazugehörige Land und ihr eigenes Wohnhaus an den National Trust. Ihre Bücher gibt es mittlerweile in über 35 Sprachen und sie zählen zu den beliebtesten Kinderbüchern.

Quellen: www.peterrabbit.com (letzter Aufruf: 16.03.18), www.vam.ac.uk (letzter Aufruf: 16.03.18), www.nationaltrust.org.uk/hill-top (letzter Aufruf: 16.03.18)

 

Andere Kinderbuchhelden entdeckt ihr ab dem 1. Juni bei uns im Museum.
Nähere Informationen zur Familien-Ausstellung „Das Sams und die Helden der Kinderbücher“ findet ihr hier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s