Besucherstimmen:

KinderinderAusstellung (8)kleinphotoshop
Zwei Mädchen lesen im Grüffelo-Raum der Sams-Ausstellung, Foto: Carolin Breckle

Ich habe einige E-Mails mit Euren Erfahrungen der „Das Sams und die Helden der Kinderbücher“ Familien-Ausstellung erhalten.
Es war spannend zu lesen, welche Erlebnisse Ihr in unserem Museum hattet und es hat mich gefreut zu sehen, dass die Ausstellung bei Euch so gut ankommt!
Ich möchte daher hier eine Zusammenstellung dieser Nachrichten präsentieren.
Außerdem könnt Ihr mir gerne weiterhin eifrig E-Mails schicken: egal ob Gast-Geschichten über Lieblingsbücher Eurer Kindheit oder Kommentare.
Ich freue mich von euch zu hören!

Zum Beispiel schrieb Sara mir:

„Freunde zum Auf-und Zuklappen:
Die Kinder von Bullerbü,die kleine Hexe,das kleine Gespenst,der kleine Wassermann,das Sams und der kleine Esel Benjamin waren Freunde ,die immer Zeit hatten,die in den Rucksack ,ins Bett ,in die Badewanne oder in die selbstgebaute Höhle passten.Mit ihnen konnte man auf den Pfaden der Phantasie durch Schweden,den Wald neben dem Raben Abraxas ,Burg Eulenstein den Grund des Mühlenweihers,das Dach von Herrn Taschenbier und eine Mittelmeerinsel neben einem Esel erkunden.Buchstaben entführten einen in eine Zeit und Traumreise,die man jederzeit wiederholen aber auch unterbrechen konnte.Was für eine schöne Kindheit inmitten von Büchern!
Und jetzt könnte es nicht schöner sein,wenn ich mit meinem Sohn die Abenteuer erneut durchlebe.“

Hier eine Zusammenstellung einiger Kommentare einer Projektgruppe.

„Gestern, den 20. Juni 2018, besuchte ich zusammen mit meiner Projektgruppe zum Thema „Helden unserer Kinder- und Jugendbücher“ das Historische Museum der Pfalz in Speyer. Mit der Einstellung, die Erinnerung an spannende Kindheitsgeschichten neu aufzufrischen entdeckten wir die Ausstellung „Das Sams und die Helden der Kinderbücher“. Mit Headset ausgestattet erlebten wir eine Reise durch die tollsten Leseerlebnisse meiner Kindheit. Es war schön zu sehen, dass alte Kindergeschichten wie „Das Sams“ oder „Die Olchis“ auch heute noch Kinderherzen erfüllen und bei Lesern gut ankommen. Spielerische Aufgaben, wie das Pferd der berühmten Pippi Langstrumpf, den „Kleinen Onkel“, nach ihrem Vorbild zu stemmen, motivieren zum Lesen der Geschichte und stellen coole Fotomotive dar. Auch wenn die Ausstellung offensichtlich für die kleinen Besucher ausgerichtet ist: Es ist für jeden was dabei! Egal ob man sich für die aufregende Geschichte vom kleinen Vampir interessiert oder lieber Originaldokumente vom berühmten Autor Erich Kästner bewundert, ein Besuch mit der ganzen Familie lohnt sich.“

„Hallo,
wir haben Projektwoche an der Schule und sind im Projekt “ Die Helden unserer Kinder und Jugendbücher“ Wir haben uns gefreut, dass wir das Museum besuchen durften. Wir haben viele Kinderhelden wieder entdeckt, z.B Pippi Langstrumpf, die Olchis usw. Ich (Madeleine*) mochte Pippi in meiner Kindheit sehr, da sie ein starkes, selbstbewusstes Mädchen ist und alles selbstständig erledigen konnte, ich ( Melanie*) fand die Olchis schon als Kind süß . Sie machen alles schmutzig, das finde ich sehr witzig. Die Führerin war sehr nett zu uns und hat die Führung gut an unsere unterschiedlichen Alter angepasst. Man konnte vieles selbst ausprobieren. Die Führung war sehr modern gestaltet, was wir sehr cool fanden. Wir empfehlen die Führung weiter, da wir sie sehr cool fanden.“

„Hallo,
Der Ausflug in eure Ausstellung war sehr schön! Wir haben viele unserer Kinderhelden wieder entdeckt z.B. Pippi oder die kleine Hexe , es war cool ,dass wir eine ausführliche und für unser Alter angepasste Führung bekommen haben . Die Führerin war sehr nett und hatte viel Geduld mit uns und die Ausstellung war schön gestaltet. Wir fanden die Technik sehr fortschrittlich, z.B als wir den Bösewicht aus „Tintenherz“ gestalten durften ,es war aber doof ,dass wir unter Zeitdruck standen und so nicht jeder alles machen konnte . Es gab viele Geräte die wir cool fanden. Es war aber auch schön, als wir das Pferd von Pippi Langstrumpf hoch heben durften . Unser Lieblings Bereich war der von Pippi
Langstrumpf .
Uns hat es dort gut gefallen und wir würden den Besuch auf jeden Fall weiter empfehlen!
LG Susie* & Anna* ; )“
„Hallo,
ich bin Eva* (12) und habe gestern bei unserem Museumsbesuch,meinen Kinderheld wiederentdeckt.Das Sams!!!!! Ich habe früher sehr gerne die Geschichten gelesen,und geschaut. Ich fand toll dass, die Museumsbegleiterin alles so lebendig erzählt hat.
Vielen Dank dafür<3“

 

* Die Namen wurden aus Datenschutzgründen geändert.
Wenn Ihr jetzt neugierig seid und mehr über die Familien-Ausstellung „Das Sams und die Helden der Kinderbücher“ erfahren wollt, könnt Ihr das hier tun.

Außerdem erhaltet Ihr hier einen kleinen Einblick in die Ausstellung!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s